Mit Akribie — und manchmal auch etwas Glück — zusammengetragen, hat der Geschichtsverein Euskirchen Informationen zur Hexenverfolgung im Raum und diese umfangreich und detailliert dokumentiert: Es ist erstaunlich, was an Kenntnis noch vorhanden ist; über die Opfer auf der einen Seite und die Herrschaftsverhältnisse, die die Grundlage für die Prozesse bildeten auf der anderen.

Um die Ausmaße und die Zusammenhänge sichtbar zu machen, bot es sich an, die Daten zu den Anklagen, Prozessen und Herrschafts-Zugehörigkeiten (auch) in Form einer Landkartenübersicht darzustellen.

Realisiert wurde die Karte über eine Google Map auf der Basis einer KML-Datei. Für die unterschiedlichen Markierungspunkte wurden mehrere Styles angelegt, so dass die Prozessdaten unterschieden in Haupteinträge zum jeweiligen Prozess-Ort, Untereinträge zu den Herkunftsorten der Opfer sowie Infoeinträge zu sonstigen Informationen rund ums Thema dargestellt werden. Links führen zu den ausführlichen Beschreibungen in der Website.

So ist eine Dokumentation der Hexenverfolgung im Kreis Euskirchen entstanden, die eine gute räumliche Übersicht bietet — und deren Inhalte im übrigen absolut lesenswert sind, aber stellenweise nichts für schwache Nerven.

Technische BasisGoogle Map und individuell gestaltete KML-Datendatei
Besondere FunktionenUnterschiedliche, individuelle Marker, mehrere individuelle Styles für die Infoboxen
Layout./.
URLhttps://www.geschichtsverein-euskirchen.de/die-hexenprozesse-im-kreis/